ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

von Pilates-BOX

Ulla Mathieu

Hauptstraße 131

66773 Schwalbach

 

1. ALLGEMEINES

Die AGB gelten für sämtliche Tätigkeitsbereiche der Pilates-BOX, unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung.

Mit der Anmeldung zu einem Kurs (einem Einzeltraining) erkennt der Teilnehmer die AGB als Grundlage für die vertragliche Beziehung an.

 

2. VERTRAGSABSCHLUSS

Der Vertrag über die Teilnahme an den Kursen oder den Einzelstunden kommt durch die Bestätigung der Anmeldung zu Stande, wobei sowohl die Anmeldung als auch die Bestätigung schriftlich (Post oder Email), telefonisch sowie persönlich erfolgen kann.

Die Anmeldungen für Kurse werden wegen der begrenzten Teilnehmerzahl in zeitlicher Reihenfolge nach Eingang berücksichtigt.

 

3. ZEHNERKARTEN UND KURSEINHEITEN

Zehnerkarten und Kurseinheiten berechtigen den Nutzer zu einer bestimmten Anzahl von Unterrichtseinheiten. Bei Zehnerkarten beträgt die Laufzeit ab Ausstellungsdatum 6 Monate, sie sind nicht übertragbar und nicht zwischen mehreren Personen aufteilbar. Zehnerkarten sind nicht kündbar. Im Falle von Sportuntauglichkeit, Krankheit von länger als zwei Wochen nach Vorlage eines ärztlichen Attests, sowie Schwangerschaft kann die Zehnerkarte ruhen. Beginn und Dauer der Ruhezeit sind Pilates-BOX schriftlich mitzuteilen, spätestens zu Beginn der Ruhezeit. Eine rückwirkende Erklärung ist nicht möglich. Die Ruhezeit beträgt maximal drei aufeinander folgende Monate innerhalb eines Jahres.

 

4. KURSAUSFALL UND KURSVERLEGUNG

Für das Zustandekommen eines Kurses ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich (2 Teilnehmer). Pilates-BOX kann von dem Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestzahl von Kursteilnehmern nicht erreicht wird oder wenn der Kursleiter aus unvorhergesehenen Gründen ausfällt. Bei Ausfall eines kompletten Kurses wird eine bereits bezahlte Kursgebühr zurückerstattet.

Bei Ausfall eines Kursleiters aus unvorhergesehenen Gründen ist Pilates-BOX berechtigt, den Kurs oder einzelne Kursstunden von einem anderen Kursleiter durchführen zu lassen oder auf einen anderen Termin zu verlegen.

 

5. ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Die Preise für die Kurse oder das Einzeltraining ergeben sich aus den verschiedenen Angeboten im Internet und den jeweils aktuellen Preislisten. Die Preise sind verbindlich.

Die Bezahlung der Zehnerkarte, der Kurse oder der Einzelstunden erfolgt im Voraus. Die Zahlung muss spätestens bis zu Beginn des Kurses  bzw. der Einzelstunde bei Ulla Mathieu – Pilates-BOX entweder in bar oder auf dem Konto der Noris Bank (IBAN: DE56 1007 7777 0904 7432 00) eingegangen sein. Bei nicht erfolgter Zahlung behält sich Pilates-BOX vor, die Leistung nicht zu erbringen.

 

6. VERSCHIEBUNG, ABSAGEN UND NICHTERSCHEINEN ZU EINEM KURS BZW. EINER EINZELSTUNDE

Bei einer unentschuldigten Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Vergütung. Erfolgt eine rechtzeitige Absage mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin wird ein Ersatztermin vereinbart.

Ausgenommen sind Absagen wegen akuter Krankheit oder Unfall, welche mit einem ärztlichen Attest belegt werden müssen.

Abweichende Vereinbarungen sind nur schriftlich möglich.

 

7. HAFTUNG

Die Haftung von Pilates-BOX beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für die Folgen unsachgemäß durchgeführter Übungen haftet Pilates-BOX nicht.

 

Der Pilates Unterricht wird nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Ob die Teilnahme mit der jeweiligen körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist, hat jeder Teilnehmer in eigener Verantwortung selbst zu entscheiden. Die vorherige Einbeziehung eines ärztlichen Rates wird empfohlen.

Bitte setzen Sie die Kursleitung im eigenen Interesse über bestehende Krankheiten, Beschwerden oder eine Schwangerschaft in Kenntnis.

 

Die Teilnahme an den Kursen (dem Einzeltraining) erfolgt in Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko bezüglich der hierbei möglichen Schädigung von sich selbst.

 

Für Sach- und Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

8. HINWEIS ZUR DATENSPEICHERUNG

Es wird darauf hingewiesen, dass die im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis bekannt werdenden Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung gespeichert werden können. Der Teilnehmer erklärt hiermit sein Einverständnis.

Pilates-BOX sichert zu, die Daten der Teilnehmer absolut vertraulich zu behandeln. Es erfolgt, vorbehaltlich einer gesetzlichen Auskunftsverpflichtung, keine Weitergabe der persönlichen Daten des Teilnehmers ohne dessen Zustimmung an Dritte.

 

9. SALVATORISCHE KLAUSEL

 

Sofern eine Bestimmung dieser Geschäfts- und Teilnahmebedingungen unwirksam sein sollten, berührt dies nicht die Wirksamkeit einer sonstigen Bestimmung der Vereinbarung. Eine unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am Nächsten kommt.